StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Alexander Gavin Wright

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Alexander Gavin Wright   Di Aug 23, 2011 12:29 pm





basics. IMPORTANT INFORMATION ABOUT YOU


VORNAME/N: Alexander Gavin
NACHNAME: Wright
SPITZNAME: Alex
GEBURTSDATUM: 01.10.1978
ALTER: 17
GEBURTSORT: Plymouth, England
WOHNORT: Plymouth, England
BERUF: Schüler
GESCHLECHT: Männlich ♂
BLUTSTATUS: Muggelstämmig
GESINNUNG: Gut
KLASSE: 7. Klasse
HAUS: Ravenclaw


outside. COVERING EVERYTHING BEHIND


AUSSEHEN:
  • dunkle Haare
  • graue Augen
  • blasse Haut
  • lange Narbe, die sich seine rechte Seit hinab zieht, stammt von einem Autounfall bzw. aus seiner Sicht Fahrradunfall, als er 7 war
  • lässige, dennoch gepflegt wirkende Kleidung
    -> Jeans
    -> Hemd oder T-Shirt


AUS DER SICHT EINES FREMDEN: " Der Junge, der auf mich zukam, war hoch gewachsen, hatte dunkle, leicht verstrubellte Haare- wobei er dadurch keinesfalls ungepflegt wirkte - und blasse Haut. Sein Gesicht und dessen Form wirkten leicht markant, wobei seine Nase einen leichten Huckel besaß.
Mit ausholenden Schritten kam er auf mich zu, den Blick gerade, direkt auf mich gerichtet. Dies strahlte eine gewisses Selbstsicherheit aus, es wirkte, als wüsste er genau, was und wohin er wollte - vielleicht sogar schon ein bisschen zu selbstbewusst.
Nun hatte er mich erreicht und ein freundliches, fast schon charmantes Lächeln trat auf sein Gesicht. Insgesamt begrüßte er mich sehr höflich, was man ihm anhand der Situation zugute halten musste. "



inside. CHARACTER, EVERYTHING INSIDE YOUR SOUL


CHARAKTER: "Ich würde mich als Person beschreiben, die weiß, was sie will und was wann zu tun ist. In einer Gruppe kann ich gut die Führung übernehmen, wobei ich mit anderen Personen meines Schlages leicht an einander gerate, schließlich kann immer nur einer sagen, wo es lang geht. Dennoch dränge ich mich eher nicht in den Mittelpunkt.
Ich bin eine Kopf-gesteuerte Person, und lasse mir da auch ungern von anderen hineinreden. Von Mutmaßungen und Gefühlsbestimmten Handlungen halte ich nichts. Wo würden wir hinkommen, wenn alle immer gerade genau das tun würden, was ihr "Gefühl" ihnen einflüstert?!
Bevor ich rede, denke ich gut nach und wäge die Möglichkeitn bzw. die Reaktionen andere ab, so vermeide ich meist unangenehme Situationen, die nicht hätten eintreten müssen.
Manchmal ist es auch ein wenig anstrengend, da ich nicht umhin komme, alles zu analysieren und einen möglichen Verlauf abzuwägen.
Ich würde mich selbst nicht als Besserwisser oder dergleichen bezeichnen, wobei ich mir dabei eingestehen muss, dass ich schon öfters andere berichtige, was aber nicht an mir, sondern der Unwissenheit oder Naivität der anderen liegt.
Man kann sich auf mich verlassen, meinen Freunden gegenüber bin ich sehr loyal, obwohl es manchmal den Anschein aht, als wäre ich egoistisch und nur auf mein eignes Wohl fixiert, wer jedoch schon in entsprechenden Situationen zusammen mit mir war, weiß, dass ich für meine Freunde mein Leben geben würde - das muss ich ihnen aber nicht unbedingt auf die Nase binden.
Aufgeregtheit, Nervösität und dergleichen lassen mich in den meistens Fällen kalt. Eher kann es dazuführen, dass ich mich genervt fühle. In brenzliegen Momenten bin ich meist die einzige Person, die einen kühlen Kopf behält - jeder erwartet in diesen Fällen von mir, dass ich die Führung übernehme und alles wieder raushaue - was ich natürlich auch tuhe.
Mit meinem Charme und meinen Talent kann ich andere gut beeindrucken und um den Finger wickeln."

    STÄRKEN:
  • in vielen Dingen bewandert
  • Sein kühler Kopf
  • Strategische Denkfähigkeit
  • Gut im Umgang mit dem Zauberstab
  • Loyal, auch wenn er es nicht direkt zeigt
  • Duellieren
  • Zeichnen
  • Kann sehr charmant sein, wenn er will

    SCHWÄCHEN:
  • Lässt sich schlecht von seiner Meinung abbringen
  • Seine Familie
  • Nach außen hin wirkender Egoismus
  • Ungeduld in Bezug auf andere Personen
  • Arroganz
  • Kann sich schlecht unterordnen
  • Singen
  • Kochen

    VORLIEBEN:
  • Gute Bücher
  • Seine Familie
  • Quidditch
  • Verwanlungszauber & praktische Magie
  • Zauberschach
  • Duelle
  • Faires Verhalten
  • Organisieren und die Leitung zu übernehmen

    ABNEIGUNGEN:
  • Nervensägen und Nichtskönner
  • Bananeneis
  • Angeber
  • Wahrsagen
  • Die Farbe Orange
  • Unfaire Kämpfer
  • Feiglinge, die sich mit Schwächeren anlegen
  • Todesser & die Reinblüterideologie

    HOBBIES:
  • Lesen
  • Duellieren
  • Schach
  • Lernen
  • Zeichnen



hogwartslife. DOES IT MEAN HOME?


HAUSTIER: Waldkauz namens Aiolos
WAHLFÄCHER:
Zauberkunst O
Verwandlung O
Zaubertränke O
Kräuterkunde E
Pflege magischer Geschöpfe E
VgddK O
Geschichte der Zauberei O
Arithmantik O
Alte Runen E
LIEBLINGSFÄCHER: Zauberkunst und Verwandlung
HASSFÄCHER: Wahrsagen, er wählte es nach der 5. Klasse ab.
PATRONUS: Falke
ZAUBERSTAB:Ölbaum, 11 1/2 Zoll, Einhornhaar, federnd, unbiegsam
BESEN: Komet 2.60
AMORTENTIA: Druckerschwärze, Olivenöl, Thymian
NEHEGEB: Zaubereiminister zu werden.
Alex ist ein besonders ehrgeiziger Mensch, und dies ist der Wunsch, den er seit seiner Einführung in die magische Welt hegte.
Für ihn bedeutet dieses Amt Einfluss, Macht, aber auch, dass ihm jemand zuhört und ihn ernst nimmt.

IRRWICHT: Die Größte Angst hat er wahrscheinlich vor sich selbst.
Es gibt vieles, was er aus Büchern lernen kann oder aus den Erfahrungen, die er in seinem Leben gemacht hat. Die Zukunft kanner jedoch nicht ablesen.
Er weiß nicht, was aus ihm wird, und wie er sich entwickeln wird. Und genau davor hat er Angst. Würde man ihn damit konfrontieren, wüsste er nicht, wie er darauf reagieren sollte, da er sich selbst diese Angst nie eingestehen würde.


family. THE PEOPLE ALWAYS AROUND YOU


FAMILIE: Alex' Vater und Mutter sind Muggel, beide 43 Jahre alt und leben in seinem Geburtsort Plymouth. Dean Wright arbeitet als Rechtsanwalt und besitzt eine eigene kleine Kanzelei, während seine Mutter - Anne Wright (geb. Phyllis) - als Reporterin für ein Lokalblatt arbeitet. Geschwister hat er keine, jedoch wohnt seine Pflegebedürftige Großmutter seit dem Tod seines Großvaters bei seinen Eltern.
Ihm selbst ist seine Familie sehr wichtig. Seine Eltern hatten nie große Forderungen an ihn und waren mehr als stolz als er elf war zu hören, welch großes Potenzial in ihrem Sohn steckte.
Im Sommer unternahm Alex immer gerne etwas mit seiner Familie. Sein Vater freute sich, wenn sein Sohn mit ihm Wander-Ausflüge machte oder einfach einen Tag lang mal bei ihm in der Kanzelei war, seine Mutter genoss es mit ihm auszugehen, z.B. ins Kino oder Abendsessen, und Alexander hatte daher während der Zeit, die ihr in der Schule verbrachte, oft ein schlechtes Gewissen.
Zu seiner Großmutter hatte er wohl die größte Bindung. Als er jünger war, lebte er einige Jahre bei seinen Großeltern, während sein Vater und seine Mutter ein Haus bauten, die Anwaltkanzelei versuchten in Gang zu bringen und allgemein sich eine gute finanzielle Existenz aufzubauen.
Auch wenn seine Oma, Sylvia Wright, ein Muggel war, hatte er doch immer das Gefühl, dass sie ein wenig Magisches in sich hatte, und ihn von allen aus seiner Familie und von seinen Freunden am besten verstand. So kam es, dass sie die Person wurde, an die er sich wandte, wenn er Probleme hatte oder nicht weiter wusste. Sie war immer ganz besonders stolz auf ihn und vermittelte ihm das Gefühl, etwas Besonderes zu sein.

past&future. YOUR LIFE BEFORE AND AFTER NOW


LEBENSLAUF: Am 01.10.1978 als Sohn eines Rechtsanwalt und einer Reporterin eines Lokalmagazins geboren, wurde Alexander Gavin Wright bis zu seinem 11. Geburtstag durch nichts mit der magischen Welt konfrontiert. Seine Eltern gehörten nicht zu jenen über ehrgeizigen und waren schon stolz auf die guten Noten, die ihr Sohn in der Muggelgrundschule erwarb. Ebenso erkannte Alexander in dieser ersten Schulzeit, dass es sich lohnte, sich um etwas zu bemühen, da es ihm schien, als könnte er einfach alles erreichen, wenn er sich nur anstrengte. Keiner, außer vielleicht seiner Großmutter, hätte geahnt, was in ihm steckte, welche schon immer eine Art magisches Gespür gehabt zu haben schien. Als der Brief aus Hogwarts kam, waren alle mehr als stolz, nur er selbst hielt es anfangs für einen schlechten Scherz, da ihm sein Verstand sagte, wie logisch und wissenschaftlich unmöglich dies war. Die Hexe, welche gekommen war, um ihm diese Nachricht mitzuteilen und ihm seinen Brief zu übergeben, überzeugte ihn aber letztendlich davon, sich selbst von der Wahrheit ihrer Worte zu überzeugen. So ging er schließlich nach Hogwarts - wobei er vorher alle seine Schulbücher fürs gesamte nächste Jahr verschlang, und wurde ganz seinem Wunsch entsprechend ins Haus Ravenclaw eingeteilt. Von welchem er in "Einer Geschichte von Hogwarts" bereits viel gelesen hatte.
Er lebte sich gut ein, und wurde von seinen Lehrern immer nur als kluger, zuverlässiger Schüler gelobt, auch wenn er schnell lernte, sich gegenüber anderen zu verteidigen und ihm noch deutlicher bewusst wurde, dass er sich dei Anerkennung anderer erarbeiten musste, allein schon durch die Ablehnung einiger Mitschüler gegenüber ihm aufgrund seines Blutstatus'. In der dritten Klasse dann wurde er Jäger im Quidditchteam seines Hauses nach einem erfolgreichen Testspiel, bei dem er sich allerdings den kleinen Finger brach, was ihm natürlich in diesem Moment relativ egal war und was von Madame Pompfrey aufs schnellste nur kurze Zeit später mit Skele-Wachs behoben wurde. Dies war ebenfalls das Jahr, in dem die Kammer des Schreckens erneut geöffnet wurde. Alex selbst machte sich keine besonders großen Sorgen, da alle nur versteinert wurden, und er wusste, dass bereits ein Gegenmittel gebraut wurde. Zwar war ihm klar, dass es durchaus möglich war, dass es auch zu Todesfällen kommen würde, dennoch hielt er es aufgrund des verlaufs der Ereignisse für unwahrscheinlich. Seinen Eltern erzählte er nichts, weil sie sich nur unnötig Sorgen gemacht hätten, nur seiner Großmutter teilte er durch Eulen regelmäßig den Stand der Lage mit. In der fünften Klasse ernannte man ihn zum Vertrauensschüler, eine Position, auf die er und seine Eltern ganz besonders stolz waren. Für Alex schien mit jeder dieser Auszeichnungen sein größter Wunsch ein wenig näher zu kommen. Auch seine ZAGs bestand er mit Bravour, und in den Sommerferien dieses Jahres erhielt er mit seiner Hogwarts-Einkaufsliste das Abzeichen des Schulsprechers.


other facts. FORMAL STUFF AT THE END


REGELN GELESEN: Ja
AVATARPERSON: Kevin Flamme
WEITERE CHARAKTERE: Daphne Greengrass
STECKBRIEFWEITERGABE: JA [] NEIN [x]
SETWEITERGABE: JA [] NEIN [x]

CHECKLISTE
[x] Zimmereinteilung
[x] Avatarliste
[x] Nachnamen
[x] Patroni
[x] Zauberstäbe
[x] Besen
[x] Geburtstage
([x] Quidditchmannschaft)
([x] Schülerposten)



Zuletzt von Alexander Wright am Mi Aug 24, 2011 11:35 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Ginny Weasley

avatar


BeitragThema: Re: Alexander Gavin Wright   Mi Aug 24, 2011 8:34 am

Hey Alex Very Happy
Also ich muss wirklich sagen: Wunderbarer Stecki!
Sehr schön gestaltet und auch wirklich viel bei jedem Punkt geschrieben. Gefällt mir sehr gut! Very Happy

Dann hab ich nur noch ein paar kleine Schreibfehler zu bemängeln:
# beim Aussehen: " Der Junge, -> "Der Junge, ; hatt dunkle, -> hatte dunkle, ; wrikte -> wirkte ; Slebstsicherheit -> Selbstsicherheit ; musste. " -> musste."

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alexander Gavin Wright   Mi Aug 24, 2011 11:36 am

xDD Ich wusste doch, dass ich einen Punkt vergessen hatte, durchlaufenzulassen.^^ *Tippfehler-Gurulein sei*
Müsste jetzt aber alles ebenfalls bereichtigt sein.
Und danke, für das Kompliment zu Stecki. Wink

LG Bell
Nach oben Nach unten
Ginny Weasley

avatar


BeitragThema: Re: Alexander Gavin Wright   Do Aug 25, 2011 12:05 am

jaa ist es xD
bitte bitte ;D

WoB! ^-^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Alexander Gavin Wright   

Nach oben Nach unten
 
Alexander Gavin Wright
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» John Alexander - Ratgeber (30 euro auf paypal überwiesen...
» meine lange, leider unerfreuliche Geschichte.
» Ex zurück nach kurzer Beziehung?
» jemand erfahrungen mit John Alexanders ratgeber ???
» Meine Ex will sich nicht mit mir treffen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Reductio ::  :: OUT-PLAY-
Gehe zu: